Käsekenner/in

Die Ausbildung zum/zur diplomierten Käsekenner/in an Schulen wird bereits seit 1999 angeboten.

Österreich - das Land der Käsekenner

Die Käsekreationen aus Österreich sind so vielfältig wie das Landschaftsbild der Alpenregion. Von Frischkäsekreationen aus Niederösterreich bis hin zu würzig-kräftig gereiften Bergkäsen aus Vorarlberg finden Gourmets für jeden Tag ein anderes Geschmackserlebnis. Um dieser umfangreichen Käsekulinarik gerecht zu werden, bedarf es geschulter Käsekenner/innen. In Zusammenarbeit mit den österreichischen Schulen für Tourismus, Schulen für wirtschaftliche Berufe, den Pädagogischen Hochschulen und dem Bundesministerium, Abt. II/4 - (Humanberufliche Schulen), hat die Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH die Ausbildung zum/zur diplomierten Käsekenner/in entwickelt. Die Geheimnisse der Käsewelt gelangen so durch die Käsekenner/innen bis zu den käseinteressierten Konsumenten nach Hause.

Unsere Käsesommeliers - Lernen von den Besten

Der Zertifikatslehrgang "Käsekenner/in in Österreich" wird von eigens ausgebildeten Lehrer/innen unterrichtet - er umfasst mindestens 40 Lehreinheiten und ergänzt sich sehr gut mit den facheinschlägigen Inhalten im Regellehrplan der Schulen für Tourismus und Schulen für wirtschaftliche Berufe. Die Lehrer/innen werden an Pädagogischen Hochschulen ausgebildet. Nach den 3 Semestern mit 212 Gesamtstunden und einer Abschlussprüfung erlangen sie den Titel "Käsesommelier/e an Schulen" und dürfen ihr Wissen anschließend an den Nachwuchs weiter geben. Viele Lehrkräfte bauen ihr Käsewissen jedoch noch weiter aus und erwerben über das WIFI den/die "Diplom-Käsesommelier/e". (112 Einheiten)


Der Nachwuchs macht den Käse

Die praxisnahe Ausbildung des Nachwuchses zur/zur diplomierten Käsekenner/in umfasst Verkostungen und das Anrichten von Käseplatten genauso wie die Entstehungsgeschichte der Käseproduktion, die Spezifizierung der Käsesorten und die Geschmackserkennung und Exkursionen. Neben der praxisorientierten Nachwuchsförderung ist das zentrale Thema dieser Ausbildung das Wissen über den österreichischen Käse zu steigern und somit eine vermehrte Verwendung der heimischen Produkte in der Gastronomie und im Handel zu forcieren.

Der Zertifikatslehrgang schließt mit einer dreiteiligen Zertifikatsprüfung ab. (Schriftlicher Teil (LMS), Sensorik und Praktische Prüfung)

Detaillierte Informationen zur Ausbildung findest du auf der Seite der Humanberuflichen Schulen des Bundesministeriums unter
www.hum.at



Auch die Ansprechpartner/innen der Clearingstelle helfen den Schulen bei Fragen:
dorith.knitel@bmb.gv.at (BMB, Abt. II/4)
thomas.gasteiner@hltsemmering.at (HLT Semmering)
fachvorstand@hlwhallein.at (HLW Hallein)


Schulungsunterlagen

Der Unterrichtsbehelf "Der erste Schritt zum Käsesommelier" wurde als Schulbuch mit dem Titel "Easy Cheesy" approbiert und kann im kommenden Schuljahr 2017/18 bei der Schulbuchaktion bestellt werden. Nachdem einige Schulen über "freies Schulbuchbudget" verfügen, sehen wir auch die Möglichkeit vor, das Buch direkt bei uns zu einem Selbstbehalt von 10,- Euro/Stück (inkl. 10 % MwSt) zu beziehen. Ihre Bestellung schicken Sie bitte bis spätestens 30. September 2017 an milch-office@ama.gv.at.

Weitere Literatur rund um die Ausbildung zum/r Käsekenner/in ist auf www.hum.at zu finden.


Bewerb

Der Käse im Rampenlicht

Das umfangreiche Wissen der diplomierten Käsekenner/innen steht jedes Jahr beim bundesweiten Wettbewerb, welcher jedes Mal in einem anderen Bundesland stattfindet, auf dem Prüfstand. Die zwei jeweils besten Schüler/innen eines Schulstandorts qualifizieren sich als Team für den Wettbewerb.


Die Disziplinen

Der Wettkampf für die Finalist/innen geht an zwei spannenden Tagen über vier Disziplinen: Beim schriftlichen Know-How-Check (LMS) stellen die diplomierten Käsekenner/innen ihr theoretisches Wissen rund um Käse unter Beweis. Beim neu entwickelten "Cheese in motion" sind 5 Stationen zu absolvieren, bei denen die TeilnehmerInnen spielerisch ihr Fachwissen demonstrieren müssen. Dieser Bewerb läuft außerhalb der Gesamtwertung und wird mit einer extra Belohnung honoriert. Weiter geht es mit einer sensorischen Querverkostung verschiedenster Käse, bei der wirklich alle Sinne und viel Wissen gefordert sind. Es ist eine wirkliche Herausforderung, die jeweiligen Käsepaarungen mittels sensorischer Fähigkeiten zu erkennen und im Detail zu unterscheiden. Der abschließende Praxis-Check verlangt den Teams noch einmal alles ab: "Gestalte Deinen Käsewagen und präsentiere deine Auswahl einer ausgewählten Fachjury", lautet die Aufgabe. Die überragenden Leistungen aller Teilnehmer/innen werden anschließend bei der großen Siegerehrung belohnt.


"Wir freuen uns jedes Jahr über die rege Beteiligung des Nachwuchses bei dieser gelungenen Veranstaltung, wo nur die Besten aus ganz Österreich gegeneinander antreten!", so Dl Dr. Peter Hamedinger von der AMA. "Auch die Gastfreundschaft der austragenden Schulen, die den Bewerb jährlich ausrichten, wissen wir sehr zu schätzen. Es liegt uns sehr am Herzen, dass die angehenden Käsekenner und Käsekennerinnen neue Kontakte knüpfen, und wir ihnen eine Möglichkeit geben können, mit Freude und Spaß ihr erlerntes Wissen zu präsentieren - und sich untereinander auszutauschen. Und ein positives Gefühl zu ihrem Beruf zu entwickeln."


Wir freuen uns auch heuer auf eine rege Beteiligung aller Schulen beim Käsekenner Finale!



Wie alles begann

Käse war früher in den Stundenplänen der österreichischen Tourismusschulen kaum präsent. Die Käsepräsentation und das Kochen mit Käse wurden in der Nachwuchsausbildung stark vernachlässigt.

"Das war die Ausgangslage, als ich eines Abends im Winter 1998 mit Wolfgang Kavalar von der Kärntnermilch an der Schulbar saß" erzählt Fritz Philipp, FV der Kärntner Tourismusschulen Villach Warmbad. "Es war Zeit etwas zu ändern!"

Gerade in den Anfangsjahren steckten Hr. Philipp und das Team der Kärntnermilch sehr viel Herzblut in den Aufbau einer umfassenden Ausbildung. Neben der Vermittlung von Know-how ging es ihm auch darum das die Ausbildung einen entsprechenden Stellenwert in der Schule aber auch im LSR erlangte.

"Nur die selbst vorgelebte Identifikation mit dem was man unterrichtet macht auch den Erfolg, die Glaubwürdigkeit für jeden Gegenstand aus. Dies gilt vor allem für Ausbildungen, welche von den Schülern freiwillig gemacht werden."

Der Erfolg gab im Recht und dank einer engen Zusammenarbeit mit der Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH. war es bald möglich diese Ausbildung österreichweit anzubieten. Das Projekt "Käsekenner" war gegründet - ein Projekt zur langfristigen Verbesserung der Käse-Kultur österreichs, welches mittlerweile viele Jahre erfolgreich läuft!

Partner

In Zusammenarbeit mit dem Bundesministeriums für Bildung (BMB), Abt. II/4 (Humanberufliche Schulen), in Kooperation mit den Lehranstalten für Tourismus, hat die Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH die Ausbildung zum/r diplomierten Käsekenner/in entwickelt, und den dazugehörigen jährlichen Wettbewerb ins Leben gerufen. Diese Ausbildung wird auch tatkräftig vom Käsesommelier/e-Verein unterstützt.


Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH.

DI Dr. Peter Hamedinger
Dresdner Strasse 68a
1201 Wien
Tel.: +43 1 33151
www.amainfo.at


BMB - Bundesministerium für Bildung

Abt. II/4 Humanberufliche Schulen
Mag. Dorith Knitel
Minoritenplatz 5
1014 Wien
Tel.: 43 1 53 1204494
E-mail: dorith.knitel@bmbf.gv.at
www.bmb.gv.at


"Verein Käsesommelier Österreich"

Schlossberg 14
6391 Fieberbrunn
Office: Tel. +43 650 2117463
E-mail: office@kaesesommelier.at
Website: www.kaesesommelier.at


Kossdorff Werbeagentur GmbH.

Mag. Birgit Weiß
Schikanedergasse 1/7
1040 Wien
Tel.: +43 1 8032770-80
weiss@kossdorff.at

Facts 2017

KäsekennerIn Challenge 2017

Termin: 17. und 18. Oktober 2017
Ort: Tourismusschulen Salzkammergut Bad Ischl
Katrinstraße 2, 4820 Bad Ischl

Teilnahmeberechtigt sind Schulen, die im Zeitraum September 2016 bis Oktober 2017 die Zertifikatsprüfung zum/zur diplomierten Käsekenner/in an einer beim Bundesministerium für Bildung und Frauen registrierten Schule erfolgreich abgelegt haben.

Die glücklichen GewinnerInnen der KäsekennerIn Challenge 2016

Das waren die Gewinnerinnen der KäsekennerIn Challenge 2016

Anmeldung

Für eine reibungslose Planung des Events bitte wir um zeitgerechte und vollständig
ausgefüllte Anmeldung - entweder online oder mittels der vom BMB zugesandten Unterlagen.

Die Anmeldefrist für den Wettbewerb 2016 beginnt am 1. September 2016, nähere Infos werden in Kürze bekannt gegeben.


Kontakt für die Anmeldungen:

Mag. Birgit Weiß von Kossdorff Werbeagentur (weiss@kossdorff.at)
Mag. Dorith Knitel, BMB (dorith.knitel@bmb.gv.at)

Kontakt für die Hotelbuchungen:


Austria Trend Hotel
Congress Innsbruck
Rennweg 12a, 6020 Innsbruck
Tel: +43 512 2115
Mail: congress@austria-trend.at
Web: www.austra-trend.at

Basic Hotel: Innsbruck
Familie Perger GmbH
Innrain 16
6021 Innsbruck
Tel: +43 512 58 63 85
Mail: info@basic-hotel.at
Web: www.basic-hotel.at

Hotel Innsbruck
Familie Ischia
Innrain 3
A-6020 Innsbruck
Tel: +43 512 59868-93
Mail: office@hotelinnsbruck.com
Web: www.hotelinnsbruck.com

NALA Individuellhotel
Müllerstraße 15
6020 Innsbruck
Tel: +43 512 58 4444
Mail: info@nala-hotel.at
Web: www.nala-hotel.at


Achtung:
Für die Abwicklung/Vorbereitung des Know-how-Checks über die LMS-Plattform müssen alle
angemeldeten Teilnehmer/innen (mit Mailadresse) auf der Plattform registriert sein. Die Teilnehmer/innen müssen ihr Login für die LMS-Plattform am Wettbewerbstag bereithalten. Bitte beachten Sie die erforderlichen Daten am Anmeldeformular.








Prüfungsdetails

Prüfungsinhalte und Punkteverteilung

Der Wettbewerb besteht aus einem schriftlichen Prüfungsteil (LMS), dem Wettbewerbsteil Cheese in Motion, einem sensorischen Teil, sowie einem praktischen Prüfungsteil. Die TeilnehmerInnen ziehen bei der Anmeldung eine Farbe (gelb, grün, blau) und werden entsprechend dieser Farben, die Prüfungsteile in unterschiedlicher Reihenfolge in 3 Gruppen parallel absolvieren.

Hier ein Überblick:

Know-how Check/Schriftlicher Teil (Tag 1)

Dauer:
ca. 1 Stunde

Inhalt:
Beantwortung von Fachfragen zu den Themen Käse in Österreich, Herstellung von Käse, Käsekunde, Einkauf und Lagerung auf Basis des Fragenkataloges, Multiple Choice Fragen zu Hygienemanagement, Verkaufs- und Beschwerdemanagement und Internationale Käsesorten sowie Berechnung von einem Beispiel zur Angebotserstellung gemäß Lehrplan.
Ausarbeitung über die Lernplattform LMS.

Punkte:
max. 80

Cheese in motion (Tag 1)

Dauer:
ca. 1 Stunde

Inhalt:
Absolvierung von 5 Stationen, bei denen die TeilnehmerInnen spielerisch ihr Fachwissen, Geschicklichkeit und Können demonstrieren müssen, im Wettlauf gegen die Zeit.

Punkte:
0 (außerhalb der Gesamtwertung, diverse Preise)

Sensorik (Tag 1)

Dauer:
Ca. 1 Stunde

Inhalt:
Jedes Schulteam hat an mehreren Stationen verschiedene Käsesorten und Milchprodukte zu verkosten, um die unterschiedlichen Sorten und Verarbeitungsarten zu erkennen.

Punkte:
max. 30

Praxis Check/Praktischer Teil (Tag 2)

Dauer:
15 Minuten pro Kandidat/in - 40 Minuten Vorbereitungszeit

Inhalt:
Die TeilnehmerInnen des Schulteams stellen aus dem bereitgestellten Käsebuffet, einen Käsewagen mit 10 - 12 Käsesorten zusammen und präsentieren diesen einer Jury. Während der Zusammenstellung des Käsetellers, werden von der Jury, ähnlich einem Gespräch im Restaurant, Zwischenfragen rund um das Thema Käse, Beigaben, Getränke und/oder Gebäck gestellt.

Punkte:
max. 100

Im Vorfeld wird eine Liste mit ca. 100 Standardkäsen ausgesendet, eine Auswahl davon (ca. 40-50) wird am Käsemarkt zur Verfügung stehen.
Jedes Schulteam bekommt vor Ort 4 Käse zugelost, welche in der Auswahl am Käsewagen präsentiert werden müssen. Hierbei besteht die Möglichkeit, dass das Schulteam max. 2 eigene Käse (Meldung am Anmeldeformular erforderlich) aus der Region des eigenen Schulstandortes (Wien: auch NÖ) zum Wettbewerb mitnimmt für den "regionalen Markt". In diesem Fall werden dann nur noch 2 Käse zugelost; bei einem mitgebrachten Käse werden noch 3 Käse zugelost.

Zu erreichende Gesamt-Punktezahl beim Wettbewerb:

max. 210

Die Bewertung der Leistungen erfolgt auf Grund eines von den Organisatoren festgelegten Bewertungsschemas. Die Punktevergabe ist endgültig und nicht anfechtbar. Je nach erreichter Punktanzahl werden den TeilnehmerInnen Auszeichnungen und Preise - für die Gesamtsieger und in den einzelnen Kategorien - verliehen.


Wichtige Informationen


Die für die Mise en place erforderlichen Utensilien werden seitens des Organisationsteams zur
Verfügung gestellt.

Klassische Berufskleidung (oder Tracht) während des Wettbewerbes, sowie bei der Abschlussfeier und der Preisverleihung ist Voraussetzung.

Lernunterlagen und ähnliche (auch technische) Hilfsmittel sind während des Wettbewerbes nicht erlaubt, das Organisationsteam behält sich die Möglichkeit vor, zuwiderhandelnde Teilnehmer/innen vom Wettbewerb auszuschließen.

Für den schriftlichen Teil ist ein Taschenrechner erforderlich, bitte diesen mitzubringen.





Links:


Käsewelten

Vor Ort

Austragende Schule


HBLA Oberwart
Badgasse 5
7400 Oberwart
Telefon: +43 (0) 3352 34414
E-Mail: office@hbla-oberwart.at
Web: www.hbla-oberwart.at




Hotel

AVITA Resort
Thermenplatz 1
7431 Bad Tatzmannsdorf

Tel: +43 (0) 3353/8990-0
Web: http://www.avita.at/avita-resort.html
e-mail: schloegl@avita.at

Kontakt: Frau Elke Schlögl
Kennwort: "Käsekenner/in Challange 2015"








Ergebnisse

Die Ergebnisse sind kurz nach dem Bewerb zur Einsicht online.

Punkteschlüssel

Know-how Check/Schriftlich (LMS): max. 80 Punkte
Sensorik: max. 30 Punkte
Praxis Check: max. 100 PunkteQuiz: 0 Punkte (außerhalb der Gesamtwertung)

Maximal erreichbare Gesamtpunktezahl: 210


Ranking

Gold: 210 - 185 Punkte (-Spanne 25)
Silber: 184 - 150 Punkte (- Spanne 24)
Bronze: 150 - 0 Punkte




Galerie





Archiv 2015

Bildergalerie 2015








Archiv 2014

Bildergalerie 2014








Archiv 2013

Bildergalerie 2013








Archiv 2012

Bildergalerie 2012








Archiv 2011

Bildergalerie 2011



© Chris Pölzl & Magdalena Liberda






Archiv 2010

Bildergalerie 2010








Aktuell

Bildergalerie 2016








Das Käsekenner Finale 2009 in der Zillertaler Tourismusschule


Impressum


Medieninhaber:

Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH.

Dresdner Straße 68a
A-1200 Wien
Postfach 214
Tel. +43/1/33151-0
Fax +43/1/33151-499
Web www.ama-marketing.at
Email milch-office(at)ama.gv.at


UID: ATU39009407
Fb-Nr. 135.101 d
Handelsgericht Wien
DVR 0824275

Unternehmensgegenstand ist die Förderung des Absatzes von land- und forstwirtschaftlichen Erzeugnissen im In- und Ausland.
Sitz in politischer Gemeinde Wien.
Geschäftsführer: Dr. Michael Blass
Prokurist: DI Martin Greßl
Aufsichtsrat: Mag. Karl Krammer, Mag. Marcus Stehlik, Mag. Erwin Wichtl, DI Martin Hubmann, Mag. Ernst Tüchler, Mag. Heinz Leitsmüller, Ök.-Rat Franz Stefan Hautzinger, Susanne Dragosits, DI Josef Dietrich, Dr. Reinhard Kainz, Christiane Neuhold
Die Agrarmarkt Austria Marketing Gesmbh. steht im Alleineigentum der Marktordnungsstelle Agrarmarkt Austria.


© Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH. 2019


Die Verwendung von Texten und Bildern, auch auszugsweise, ist ohne Zustimmung der AMA-Marketing GesmbH urheberrechtswidrig und strafbar. Dies gilt auch für Vervielfältigungen, Übersetzungen, Mikroverfilmung oder für die Verarbeitung mit elektronischen Systemen.


Diese Website wurde in Zusammenarbeit mit dem

BMB, Abt. II/4 Humanberufliche Schulen
Minoritenplatz 5, 1010 Wien
Tel: +43 1 53 120-4494; Fax: +43 1 53 120-81-4494

erstellt.


Konzeption/Gesamtkoordination:

Dr. Kossdorff Werbeagentur GmbH


Programmierung:

Bitefish communication&content management


Fotos:

Fotos 2011: © Chris Pölzl & Magdalena Liberda





Jetzt das neue Schulbuch "Easy Cheesy" bestellen

Das neue „Käseausbildungs-Skript“ der AMA Marketing mit dem neuen Titel „Easy Cheesy“ ist ab sofort über die Schulbuchaktion erhältlich. Nähere Details dazu entnehmen Sie den nachstehenden Hinweisen.

Gerne möchten wir Sie auch auf den aktuell fertig gestellten Film zum Thema „Almkäserei – einst und jetzt“ aufmerksam machen. Dieser knapp 9minütige Lehrfilm vermittelt sehr anschaulich das Prinzip der Käseherstellung. Sie finden ihn unter https://youtu.be/bco0TFVnaMI bzw. besteht auch die Möglichkeit zum Download unter http://amainfo.at/ama-themen/produktvielfalt/kaese/

 

Wie können Sie das Schulbuch „Easy Cheesy“ - Das Fachbuch zur Ausbildung von diplomierten Käsekenner/innen – in der Schulbuchdatenbank bestellen?

  1. Einsteigen unter www.schulbuchaktion.at
  2. „Öffentliche Schulbuchsuche“ anklicken
    Screenshot von schulbuchaktion.at mit Anmerkung 'Öffentliche Schulbuchsuche' anklicken
  3. Suche starten – siehe Grafik
    Screenshot von schulbuchaktion.at mit Anmerkungen